Aktivitäten

Beiträge

Aktivitäten

LIKRAT - Begegnung mit jüdischen Jugendlichen

Am Mittwoch den 08.Juni 2016 hatten wir, die Klasse 6B, die Ehre jüdische Jugendliche von der israelitischen Kultusgemeinde zu empfangen.

Basierend auf den Fragen, die wir vorher im Unterricht ausgearbeitet haben, konnten wir durch lockere Gespräche viel Neues über unsere jüdischen Mitmenschen erfahren. Zum Beispiel wurde der Tagesablauf des Shabbats besprochen, sowie die besonders interessanten persönlichen Fragen über den Umgang mit der Religion im Alltag.

Unsere anfängliche Sorge über vermeintliche Tabuthemen konnten bereits nach wenigen Minuten abgelegt werden. Durch die aufgeschlossene und freundliche Art der Jugendlichen konnten wir alle Antworten auf unsere Fragen erhalten.

Wir würden allen Klassen, die Interesse daran haben, und anderen Schulen ebenso, empfehlen an diesem Projekt „Dialog mit jüdischen Jugendlichen“ teilzunehmen.

E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

likrat

Sophie (16), Aviel (16), Benjamin (30)

Bienen brauchen unsere Hilfe

Bienen2Bienen1

Bienen sind gefährdet, weil der Mensch ihnen ihren Lebensraum wegnimmt, Monokulturen pflanzt und Spritzmittel verwendet. Aus diesem Grund haben wir, die Klasse 3D, uns entschieden, das Projekt von Greenpeace „Pflanzt mehr Blumen“ zu unterstützen.

Bei unserem Projekt haben wir im Garten unserer Schule zwei Hochbeete mit „Bienenblumen“, die uns von Greenpeace zu Verfügung gestellt wurden, bepflanzt.

Jeder kann helfen, indem er verschiedene Blumen oder Wildkräuter pflanzt!

Klasse 3D

 

 

Anmeldung Sportkurse 2. Semester 2015/16

Die Anmeldung für die Sportkurse für das 2. Semester 2015/16 erfolgt über das digitale Klassenbuch!

Weiterlesen...

TISCHTENNIS: Auszeichnung für unsere Bundesmeister

Am 19.2.2016 wurden in der Jubiläumshalle in Biedermannsdorf im Rahmen der Übergabe des NÖ Schulsportgütesiegels auch die NÖ Schulen, die im Schuljahr 2014/15 einen Bundesmeistertitel gewonnen haben, vom Landesschulrat für Niederösterreich und der Landesregierung geehrt.
Unsere Tischtennis-Bundesmeister Balazs 
Feher, Maciej Kolodziejczyk, Nico Dirnberger und Ben Sailer (v.l.n.r.) erhielten von Frau Landesrätin Dr. Petra Bohuslav und Herrn Fachinspektor Prof. Mag. Gerhard Angerer eine Auszeichnung für ihre tolle Leistung!

tt

Besuch der 6c im Open Lab

OPEN LAB

Unsere Klasse, die 6C, unternahm im Rahmen des Life Science Unterrichts am 17.11.2015 einen Ausflug ins Vienna Open Lab. Die Exkursion, bei welcher uns Frau Prof. Hansbauer, Frau Prof. Gaa sowie zwei Studentinnen begleiteten, stand ganz im Sinne von gentechnisch veränderten Lebensmitteln und Pflanzen.

Das Thema wurde auch in den vorangehenden Life Science Stunden ausführlich besprochen.

Im Open Lab wurden wir in vier Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe bekam eine Probe und wir sollten feststellen, ob diese genmodifiziert waren.
Diese Proben waren: Speck, Futtermittel, Soja und Cookies.

Zuerst zerstampften wir unsere jeweilige Probe, um dann eine Lauge zuzugeben, um die Membranen der Zellen zu lösen. Diese Lösungen wurden zentrifugiert, in der Zwischenzeit mischten wir vier verschiedene Mixe1, um das Vorhandensein von Gentechnik zu überprüfen. Aus der Hauptprobe entnahmen wir dann DNA, welche wir in zwei der vier Mixe mischten. Danach wurden diese Mixe mithilfe der Elektrophorese auf Gentechnik überprüft: Die vier Mixe wurden mithilfe einer Pipette in ein Gel, welches durch Stromanschlüsse einen positiven und einen negativen Pol hatte, eingespritzt. Die DNA, welche in den Mixen enthalten war, wanderte vom negativen zum positiven Pol.
Aufgrund der unterschiedlichen Distanzen, welche die verschieden langen DNA-Stränge zurückgelegt hatten, konnte man die Länge der DNA (kürzere Stränge wurden stärker vom neg. Pol angezogen, kamen also auch näher in Richtung neg. Pol als längere) feststellen.
Nachdem wir das Ganze in UV-Licht betrachten haben, sind wir zum Entschluss gekommen, dass einige Proben gentechnisch verändert waren.

Der Ausflug zum Open Lab war interessant und es war hilfreich, das im Unterricht gelernte einmal in die Praxis umzusetzen. Nachbesprechungen im Life Science Unterricht haben das Ganze auch noch einmal abgerundet.

Alina Mracsna, 6C

1 Mastermix: destilliertes Wasser, PCR- Puffer, dNTPs, Polymerase danach wurden Primer und DNA Template (variabel) hinzugefügt.

 

 

Unterkategorien